Villa Vauban, Kunstmuseum der Stadt Luxemburg

Beschreibung

Die Villa Vauban wurde Ende des 19. Jahrhunderts auf den Grundmauern des ehemaligen Fort Vauban errichtet.

1949 wurde sie von der Stadt Luxemburg erworben.

Von 1952 bis 1958 beherbergte sie den Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaft.

Von 1960 bis 2005 diente sie als städtische Kunstgalerie.

Zwischen 1992 und 1995 diente die Villa Vauban, bedingt durch Restaurierungsarbeiten am großherzoglichen Palais, als großherzogliche Stadtresidenz.

Öffnungszeiten
Montag: 10.00 - 18.00 Uhr
Dienstag geschlossen
Mittwoch: 10.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 - 21.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 18.00 Uhr
Sonntag: 10.00 - 18.00 Uhr

Geschlossen auch am
1.1.; 1.11.; 25.12.

Regelmäßige Führungen
Freitag um 18.00 Uhr (in Französisch)
Sonntags um 15.00 Uhr (in Deutsch und Luxemburgisch)

Nützliche Informationen

Adresse

Villa Vauban, Kunstmuseum der Stadt Luxemburg
18, avenue Emile Reuter
L-2090 Luxembourg

T. +352 4796 4902
F. +352 27478431
E. villavauban@2musees.vdl.lu
S.