lcto villa vauban inet marc lazzarini standart 68 of 171

Villa Vauban, Kunstmuseum der Stadt Luxemburg

Villa Vauban, Kunstmuseum der Stadt Luxemburg

Die Villa Vauban wurde Ende des 19. Jahrhunderts auf den Grundmauern des ehemaligen Fort Vauban errichtet.

1949 wurde sie von der Stadt Luxemburg erworben.


Von 1952 bis 1958 beherbergte sie den Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaft.


Von 1960 bis 2005 diente sie als städtische Kunstgalerie.


Zwischen 1992 und 1995 diente die Villa Vauban, bedingt durch Restaurierungsarbeiten am großherzoglichen Palais, als großherzogliche Stadtresidenz.

Nützliche Informationen

Adresse

18, avenue Emile Reuter
L-2090 Luxembourg

Telefon

Stunden

Ab 25. Januar 2021 ist die Villa Vauban - Musée d'Art de la Ville de Luxembourg geschlossen, um technische Modernisierungsarbeiten durchzuführen. Sie wird Anfang Juni 2021 wiedereröffnet. 

 Vorübergehende Schließung der Villa Vauban 

Ab 25. Januar 2021 ist die Villa Vauban - Musée d'Art de la Ville de Luxembourg geschlossen, um technische Modernisierungsarbeiten durchzuführen. Sie wird Anfang Juni 2021 wiedereröffnet. 

Karte

Villa Vauban, Kunstmuseum der Stadt Luxemburg in Bildern

360 Ansicht