luxembourg-light-festival

Luxembourg Light Festival
15 - 17 Dezember 2017 Von 18 bis 23 Uhr

Ein Lichtspektakel bringt die Stadt Luxemburg zum Leuchten und verzaubert alle Besucher, ob Groß oder Klein, durch zahlreiche Video- und Lichtilluminationen.

Luxembourg Light Festival
15 - 17 Dezember 2017 von 18 bis 23 Uhr

Die dritte Ausgabe des Luxembourg Light Festivals findet vom 15. bis zum 17. Dezember 2017 im Zentrum der Stadt Luxemburg statt. Veranstalter sind die Stadt Luxemburg und das Luxembourg City Tourist Office.

Zum ersten Mal wird in dieser Ausgabe eine Vielzahl von Künstlern ihre Werke entlang eines Parcours ausstellen, der die Besucher gleichzeitig an zahlreichen Sehenswürdigkeiten des Stadtzentrums entlangführt. Audio-visuelle Installationen, Videoprojektionen und interaktive Lichtspiele können so zwischen 18 und 23 Uhr nach und nach entdeckt werden. Gratis und offen für Besucher jeden Alters und jeder Herkunft, setzt das Luxembourg Light Festival 2017 auf Vielfalt und Zugänglichkeit. 

Die Künstler

  • 1 PLACE GUILLAUME II
    VERSCHIEDENE KÜNSTLER

    Künstler: verschiedene

    Hier werden jeweils fünfminütige Videos von verschiedenen Künstlern nacheinander abgespielt, die zusammen eine Schlaufe von etwa 30 Minuten bilden. Zentrales Thema hierbei ist das Zusammenspiel von buntem Lichtspiel und Musik unter Einbeziehung der Umgebung und Formen der Rathausfassade, die als Projektionsfläche dient. Das Video bildet einen Teil des Gesamtbildes der Place Guillaume II mit ihrer Beleuchtung, ihrem Ambiente und der zurzeit aufgebauten Schlittschuhbahn. Die eher ruhigen Animationen stellen fließende Übergänge dar, während die Lichtspiele, angelehnt an die psychedelische Disko-Ästhetik der 80er Jahre und inspiriert durch die Farben biolumineszenter Organismen sich durch mehr Dynamik auszeichnen (satte Farben, Neonfarben).

  • 2 PLACE CLAIREFONTAINE
    COLLECTIF COIN › CHILD HOOD
    WWW.COLLECTIF-COIN.COM

    Künstler: Collectif Coin (www.collectif-coin.com; https://vimeo.com/78616683)

    Child Hood ist eine Wolke: Zusammengesetzt aus einer Vielzahl von leuchtenden Ballons stellt sie eine Mischung aus digitalem Minimalismus und einer monumentalen kinetischen Installation dar. Sie dehnt sich aus und lässt den Wind zwischen die Ballons dringen. Wie ein begnadeter Künstler haucht sie etwas Chaos in die perfekt abgestimmte Licht- und Klangkomposition.

  • 3 RUE DU ST ESPRIT
    WONDERWERK › CASCADE

    Künstler: Wonderwerk (Kollektiv)

    Ab der Hausnummer 19 in der Rue du St.-Esprit verwandelt sich die Straße auf einer Länge von 30 Meter in ein Winterspektakel. An den Häusern werden acht Bodennebelmaschinen befestigt, die schweren Nebel erzeugen, der an den Fassaden entlang hinunterläuft und einen dicht über dem Boden schwebenden Teppich bildet. Die Laserprojektionen unterstreichen das mythische Ambiente und bilden ein wahrhaftiges Wintermärchen, das die Besucher einlädt, sich in seiner magischen und verzauberten Welt zu verlieren.

  • 4 U-TURN ARCHIVES NATIONALES
    LEIF HEIDENREICH › INTERAKTIVE LICHTSTRECKE
    WWW.LEIFHEIDENREICH.COM

    Designer: Leif Heidenreich (www.leifheidenreich.com)

    Diese verspielte und interaktive Installation besteht aus 25 LED-Röhren, die nebeneinander im Abstand von jeweils 1 500 mm an der Balustrade aus Schmiedeeisen neben dem Staatsarchiv angebracht wurden. Dank einer photoelektrischen Schranke leuchten die Röhre progressiv auf, wenn Passanten an der Balustrade vorbeispazieren. Hierdurch entstehen Interaktionen mit diesen und infolge dessen verschiedene Lichtkompositionen. Zu bestimmten Zeitpunkten bzw. je nachdem welche Interaktion zuletzt erfasst wurde, wird der Interaktionsmodus durch einen linearen Animationsmodus ersetzt, der den beleuchteten Weg in den Vordergrund rückt.

  • 5 FESTUNGSANLAGEN & PLATEAU
    FLORIAN KÜHNLE › PUBLITHOGRAPHICS
    WWW.LARIFON.DE

    Künstler: Florian Kühnle (www.larifon.de / https://vimeo.com/231728777)

    Auf dem Plateau in der Nähe der Festungsmauern lädt eine Fotokammer die Besucher des Luxembourg Light Festivals dazu ein, ein Video aufzuzeichnen, das anschließend auf die Festungsmauern entlang des Chemin de la Corniche projiziert wird. Hierdurch entsteht eine Komposition aus neuen und älteren Videos. Dank des interaktiven Videomappings werden die Mauersteine hervorgehoben. Letztere sind fester Bestandteil des Projektkonzepts: Sie stellen in der Tat keine neutrale Projektionsfläche dar, im Gegenteil, jeder Stein wird aufgrund seiner eigentümlichen Form und Größe zu einem Pixel des projizierten Bildes.

  • 6 AUF DER PORTE ESPAGNOLE
    KAROLINA MARKIEWICZ ET PASCAL PIRON › NEON THOUGHTS
    (zahlreiche Künsler stellen auch im Casino Luxembourg aus - Forum d‘art contemporrain)
    WWW.MARKIEWICZ-PIRON.COM

    Künstler: Karolina Markiewicz und Pascal Piron (www.markiewicz-piron.com)

    Das Projekt „Neon Thoughts“ besteht aus der Beleuchtung der Porte Espagnole des Lëtzebuerg City Museum und des „Aquariums“ des Casino Luxembourg – Forum für zeitgenössische Kunst. Um die künstlerische Arbeit enger mit dem Schaffungsprozess oder einer Reihe von Fragen und Interpretationen in Bezug auf die Geschichte, die Erinnerung und die Aktualität zu verbinden, haben die Künstler eine Reihe von Zitaten bzw. Gedanken in Form von Lichtinstallationen entwickelt: leuchtende Glühwürmchen. Die Wörter werden aus leuchtenden Stäbe gebildet, um Sätze, Zitate und Formen entstehen zu lassen, die den Gedanken, Hilferufen oder intellektuellen Erleuchtungen entsprechen, welche der Künstler bei der Umsetzung seiner Arbeit denkt, ausruft bzw. durchlebt.

    „Neon Thoughts“ ist Teil des globalen Projekts „Side-Effects of Reality“, einer Serie von Kurzfilmen, Malereien und Zeichnungen. 

  • 7 CHEMIN DE LA CORNICHE
    CORNICHE HIGHLIGHTS

    Künstler: Lichtspektakel, das von der Stadt Luxemburg im Rahmen des Luxembourg Light Festivals organisiert wird.

    Auf dem Chemin de la Corniche entdecken die Besucher eine Lichtinstallation mit Laser, die die Topographie der Stadt Luxemburg hervorhebt und das Publikum in die Zeit eintauchen lässt, in der das Tal durch ozeanische Strömungen geformt wurde.

  • 8 MUSÉE NATIONAL D’HISTOIRE ET D’ART
    URBAN SCREEN › PRESENT TENSE
    WWW.URBANSCREEN.COM

    Agentur: Urban Screen (www.urbanscreen.com)

    Was passiert, wenn ein Medium wie der Tanz, der sich durch seine physische Präsenz auszeichnet, sich von Zeit und Raum loslöst? Kann er in die architektonische Wirklichkeit des Gebäudes, auf das er projiziert wird, integriert werden? Nimmt der Mensch ein digitales Video noch als solches wahr, wenn die Grenzen des Bildschirms verwischen?

Auf dem Weg sind heiße Getränke und andere Möglichkeiten sich aufzuwärmen zu finden.

Die Veranstalter

Geführte Besichtigungen - City light promenade

Entdecken Sie an 3 aufeinander folgenden Abenden während dem « Luxemburg Light Festival »  die Stadt Luxemburg in einem andern Licht.

Ein Gästeführer des Luxembourg City Tourist Office begleitet Sie nicht nur zu den verschiedenen Lichtinstallationen, sondern bringt Ihnen auch noch die Stadt Luxemburg und Ihre Geschichte während dem zweistündigen Rundgang näher.

Ein Getränkegutschein für den Weihnachtsmarkt ist im Preis inbegriffen.

Ticketverkauf im Rahmen verfügbarer Plätze beim Luxembourg City Tourist Office, Place Guillaume II, Luxemburg. Informationen telefonisch über die Nummer +352 22 28 09.

Ticketpreise: 
Erwachsene: 12€ - Kinder: 5€ - Studenten und Senioren: 10€

Kontaktieren Sie uns

 

Luxembourg City Tourist Office
30, Place Guillaume II 
B.P. 181 L-2011 LUXEMBOURG
T. +352 22 28 09
F. +352 46 70 70
E. touristinfo@lcto.lu