Hôtel de Bourgogne

Hôtel de Bourgogne

Beschreibung

Mitten im Regierungsviertel, in einem Innenhof, liegt das so genannte "Burgunderhaus", oder "Maison de Bourgogne". Erste Erwähnung findet dieses Gebäude bereits 1447. Hier wohnte damals Claude du Fay de Neuchatel, der stellvertretende Gouverneur Karls des Kühnen von Burgund und spätere Gouverneur Maximilians von Österreich.

Typisch für die Übergangszeit von der Gotik zur Renaissance sind die Säulen und der Spitzbogen an der Eingangstür zu dem aus Ziegeln erbauten und vollständig erhaltenen Treppenturm. Es ist somit eines der ältesten noch bestehenden Bauwerke Luxemburgs.

Seit 1975 ist im „Burgunderhaus“ das Staatsministerium untergebracht, dient also als Amtssitz des luxemburgischen Regierungspräsidenten. In Deutschland würde man es das „Kanzleramt“ nennen.

Nützliche Informationen

Adresse

Hôtel de Bourgogne
4, rue de la Congrégation
L-1352 Luxembourg

S.