LCTO_0005160_A5

Ein Tag in Luxemburg-Stadt

Sie sind auf der Durchreise oder auf Geschäftsreise und wollen die Stadt Luxemburg an einem Tag erkunden? Unsere Vorschläge führen Sie zu den Sehenswürdigkeiten, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten wenn Sie die Stadt erkunden. 

Erkunden Sie morgens die Ursprünge der Stadt Luxemburg.

Chemin de la corniche luxembourg ville

Wir empfehlen Ihnen, Ihr Abenteuer am Bockfelsen, der Wiege der Stadt Luxemburg, zu beginnen. Im Jahre 963 erwarb Graf Siegfried den Bockfelsen und ließ dort eine Burg errichten, die "Lucilinburhuc" genannt wurde und der Stadt Luxemburg ihren Namen verlieh.

Folgen Sie dem Chemin de la Corniche, auch noch "der schönste Balkon Europas" genannt. Bewundern Sie die herrliche Aussicht auf das Alzettetal und die Abtei Neumünster, die Unterstadt, das Grund Viertel und das Rham-Plateau. Am Ende des Weges erreichen Sie die Gebäude des Gerichtsviertels, die sich auf dem "Plateau du Saint-Esprit" befinden. Fahren Sie mit dem öffentlichen Aufzug ins Stadtviertel Grund, eines der authentischsten und charmantesten Viertel der Stadt.

Über den "Breedewee", durch das spanische Tor hindurch, gelangen Sie zurück in die Oberstadt zum Fischmarkt. Unter anderem kommen Sie an einem der ältesten Gebäude der Hauptstadt vorbei, dem Haus "Ennert de Steiler".

Tauchen Sie in die Ursprünge Luxemburgs ein

Zur Mittagszeit

terrasse

Nach einem erlebnisreichen Morgen können Sie auf einer der zahlreichen Terrassen rund um die Place Guillaume II und die Place d'Armes im Herzen der Stadt neue Kräfte sammeln.

Restaurants auf der Karte ansehen

Schlendern Sie nachmittags durch die schönen Straßen im Herzen der Stadt

LCTO_0000211_A5

Weiter geht es vor dem großherzoglichen Palast, der Stadtresidenz der großherzoglichen Familie. In den Sommermonaten können Sie bei einer Führung einen Blick hinter die Kulissen des Gebäudes werfen. Vergessen Sie nicht, Ihre Tickets beim Luxembourg City Tourist Office zu reservieren.

Gehen Sie weiter zur Place de Clairefontaine, dem Sitz des Staatsministeriums. Vorbei an der Kathedrale "Notre-Dame de Luxembourg" gelangen Sie zur Place de la Constitution, der Ihnen einen herrlichen Blick auf das Petrusstal, das Bahnhofsviertel und die Adolphe-Brücke bietet, welche bei der Einweihung im Jahre 1903 die größte jemals gebaute Steinbogenbrücke war.

Danach können Sie mit dem Panorama-Aufzug Pfaffenthal einen weiteren Aussichtspunkt besuchen. Die Fahrt in der Glaskabine bietet einen atemberaubenden Blick (71 m hoch) über das Plateau Kirchberg, das Geschäftsviertel des Luxemburger Banken- und Finanzzentrums und einer der drei Sitze der Europäischen Union mit u. a. dem Europäischen Gerichtshof, dem Europäischen Rechnungshof und dem Europäischen Investitionsbank.

Fortbewegung

LCTO_0003756_A5

Seit dem 1. März 2020 ist der öffentliche Transport auf nationalem Gebiet in Luxemburg kostenfrei, und zwar für alle Verkehrsmittel, sei es Bus, Zug oder Tram. Die Maßnahme gilt für Einwohner, Grenzgänger und Touristen gleichwohl.

Parkplätze Öffentliche Verkehrsmittel

Haben Ihnen unsere Empfehlungen gefallen? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden!