detail_photo_saison2022EF80A123_carrC3A951_main

Platonow

Platonow

In dem heruntergekommenen Haus verbringen Schauspielerinnen und Schauspieler, die keiner mehr sehen will, ihren sogenannten Lebensabend. Aber sie warten nicht auf den Tod, sondern ignorieren ihn und beschwören aufs Neue die großen Gefühle und Konflikte ihres Lebens herauf. Und so wird die Geschichte von Anton Tschechows erstem, selten aufgeführten Theaterstück über die Liebeswirren um den desillusionierten Dorfschullehrer Michail Platonow, die junge Generalswitwe Anna Petrowa und die Frau ihres Stiefsohns, Sofja Jegorowna, am Rande des Todes noch einmal lebendig. Mit Platonow erlebt das Publikum eine zärtliche Komödie über die Zeit der Zukunftslosen und zugleich ein makaber-melancholischer Tanz um das Verschwinden der Liebe, des Lebens und vielleicht auch der Kultur.

Nach Michael Kohlhaas in der Spielzeit 21•22 markiert Platonow eine erneute Kooperation zwischen den Théâtres de la Ville und dem Deutschen Theater Berlin mit SchauspielerInnen aus dem Ensemble und aus Luxemburg.

Informations pratiques

Adresse

Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg
1 Rond-point Schuman
L-2525 LUXEMBOURG

Quand

Date Horaires
Vendredi 16/06/2023 20H00 - 22H00
Samedi 17/06/2023 20H00 - 22H00

Tarifs

Adultes Cat 1 25 €
Adultes Cat 2 20 €
Adultes Cat 3 15 €
Jeunes 8 €

Carte

Contenu délivré par Echo.lu - Informations sous réserve de modification et sans engagement !

Pour annoncer votre évènement (ayant lieu sur le territoire de la capitale), enregistrez-le sur Echo.lu et nous le reprenons dans notre agenda.

https://www.echo.lu