main_visual_main

Pont Invisible

Pont Invisible

"Pont invisible" spricht von einem immateriellen Korridor in ständiger Bewegung, der vielleicht realer ist als jede Brücke, die man physisch überqueren kann. Diese Brücke symbolisiert viele Geisteszustände und viele innere Zustände, die der Mensch im Laufe seines Lebens auf der Erde durchläuft. Die doppelte Kultur steht im Mittelpunkt dieses choreografischen Stücks, das von poetischen Texten unterbrochen wird. Die Doppelkultur, die für die einen eine Tortur und für die anderen eine Chance sein kann. Mit "Pont invisible" konfrontiert die Choreografin und Tänzerin das Publikum mit den Torturen der modernen Zeit und lädt jeden ein, seiner eigenen Doppelkultur einen Sinn zu geben. 

Das Pilotprojekt "Wir sind alle Tänzer und Sänger", das für das ganze Land und die französische Grenzregion bestimmt ist, dreht sich um diese Kreation und soll den kulturellen Austausch, die Entwicklung und das Knüpfen sozialer Bande fördern. Im Mittelpunkt dieser Begegnungen stehen Workshops und Kurse in zeitgenössischem afrikanischem Tanz, urbanem afrikanischem Tanz, mehrstimmigem afrikanischem Gesang, Textlesungen, Konferenzen/Runde Tische, die von einem Team von Personen aus verschiedenen künstlerischen Disziplinen geleitet werden, mit dem Ziel, kulturelle Erfahrungen miteinander zu verbinden. Diese Workshops und Kurse richten sich an alle Kulturen (europäische und außereuropäische), an alle Menschen, die am Aufbau einer luxemburgischen Kultur interessiert sind, die auf Gleichheit und Zusammenhalt, auf aktiver sozialer Integration basiert.

Der Text wurde vom Projektpartner zur Verfügung gestellt

Nützliche Informationen

Adresse

Théâtre "Le 10"
595 rue de Neudorf
L-2220 LUXEMBOURG

Wann

Freitag 11.11.2022
19H00 - 22H00

Karte

Die Inhalte werden von „Echo.lu“ bereitgestellt - unverbindliche Auskünfte unter Vorbehalt von Änderungen!

Um Veranstaltungen (die auf dem Gebiet der Hauptstadt stattfinden) in unserem Veranstaltungskalender anzukündigen, müssen Sie diese zuerst auf „Echo.lu“ eintragen. Wir nehmen diese in unsere Agenda auf.

https://www.echo.lu