Iran_image_affiche_main

Iran between Times

Iran between Times

Mit Alfred Seiland kehrt im Herbst ein bekanntes Gesicht ins MNHA zurück. Nach seiner Ausstellung Imperium Romanum 2014 präsentiert der gebürtige Österreicher diesen November dem luxemburgischen Publikum in Premiere sein neuestes Projekt Iran between Times (Iran zwischen den Zeiten).

Die Ausstellung umfasst eine Auswahl von etwa 60 Fotografien die seit 2017 bei mehreren Reisen in den Iran entstanden sind. Wie bereits für sein voriges Projekt spielt Seiland auch hier wieder mit dem Wechselspiel zwischen Vergangenheit und Gegenwart und dem Verhältnis der Menschen zu diesem Gegensatz. Landschaftsbilder, welche die komplexe und reiche Geschichte des Landes illustrieren, treffen auf Momentaufnahmen unverfälschter Alltagssituationen. Analoge Großbildaufnahmen, für die Seiland bekannt ist, wechseln sich ab mit spontaneren Mittelformatkameraaufnahmen, wobei die einheitliche visuelle Sprache, wie man sie bereits aus Imperium Romanum kennt, stets gewahrt bleibt. Der Fotograf fordert die Betrachter dazu auf, das in westlichen Medien oft durch Vorurteile und Klischees geprägte Bild des ehemaligen persischen Reiches neu zu sehen und dabei gleichzeitig die großen gesellschaftspolitischen Themen des heutigen Iran zu reflektieren. Im Rahmen der Ausstellung ist außerdem ein pädagogisches Programm mit Workshops, themenbezogenen Führungen und einem Vortragszyklus vorgesehen. Der Katalog wird im Museumsshop, über die Online-Verkaufsplattform www.mnha-shop.lu sowie im Buchhandel erhältlich sein.

Preis :
Preis (Erwachsene): 7€

Flyer :
Das Ausstellungsprogramm

Erfahren Sie mehr

Nützliche Informationen

Adresse

Musée national d'histoire et d'art
Marché-aux-Poissons -
L-2345 LUXEMBOURG

Wann

Von Freitag 26.11.2021 bis Sonntag 11.09.2022

Telefon

Webseite

Karte

Die Inhalte werden von „Echo.lu“ bereitgestellt - unverbindliche Auskünfte unter Vorbehalt von Änderungen!

Um Veranstaltungen (die auf dem Gebiet der Hauptstadt stattfinden) in unserem Veranstaltungskalender anzukündigen, müssen Sie diese zuerst auf „Echo.lu“ eintragen. Wir nehmen diese in unsere Agenda auf.

https://www.echo.lu