Grabkammer B. von Goeblange-Nospelt

Themenrundgang, Hungry for Culture

Wie wäre es zur Abwechslung mit einer Mittagspause im Museum statt in der Kantine? Wünscht ihr euch mehr Kulturgenuss, habt aber wenig Zeit? Dann sind unsere kompakten Mittagsführungen genau das Richtige.

In 20 Minuten wird hier im Monatsrhythmus ein ausgewähltes Kunstwerk oder Objekt aus der Sammlung schmackhaft präsentiert. Im Anschluss zur Führung bietet euch der Gëlle Klack zudem 10% Rabatt auf euer Mittagsessen.

1966 entdeckte Abbé Georges Kayser vier Brandgräber von Treverer-Reitern in der Ortschaft Scheierheck bei Goeblingen-Nospelt. 30 Jahre später wurden sie durch neue archäologische Ausgrabungen besser bekannt. Das beeindruckendste Grab in diesem riesigen Komplex ist die Grabkammer B. Es enthielt die verkohlten Knochen eines verbrannten Mannes und einheimisches Mobiliar, darunter zwei Eimer aus Eibenholz - wahre Meisterwerke spätkeltischer Handwerkskunst. Unter das einheimische Mobiliar mischte sich Bronzegeschirr, das größtenteils aus Italien importiert worden war, sowie Keramikgeschirr, das in Gallien hergestellt worden war, aber italienische Formen nachahmte. Diese reichen Grabbeigaben zeugen vom Übergang von der keltischen zur gallo-römischen Zivilisation, d. h. von einer fortgeschrittenen Romanisierung.

Alle Termine :
- 05/03/2024, 12:30, FR
- 12/03/2024, 12:30, DE
- 19/03/2024, 12:30, EN
- 26/03/2024, 12:30, LU

Preis :


Mehr erfahren

Nützliche Informationen

Karte

Die Inhalte werden von „Echo.lu“ bereitgestellt - unverbindliche Auskünfte unter Vorbehalt von Änderungen!

Um Veranstaltungen (die auf dem Gebiet der Hauptstadt stattfinden) in unserem Veranstaltungskalender anzukündigen, müssen Sie diese zuerst auf „Echo.lu“ eintragen. Wir nehmen diese in unsere Agenda auf.

https://www.echo.lu