Ausstellungen

Exposition: Hubert Wurth | Mockba 1989-1992

-

Wo

Valerius Art Gallery
2a Rue Wiltheim
L-2733 - Luxembourg

Wann

Von Donnerstag 05.03.2020 am Samstag 18.04.2020

Kontaktinformationen für dieses Event

E-mail :

Über die Veranstaltung

Zwischen Januar 1989 und Dezember 1991 war Hubert Wurth der letzte luxemburgische Botschafter in der Sowjetunion. Es war die Zeit der Öffnung, in der die Werke der großen Meister der russischen Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts, die die Welt der Kunst veränderten, endlich in den Moskauer Ausstellungen erschienen. Von Stalin erstickt, wurde diese Kunst oft nie gezeigt. Hubert Wurth war glücklich, diese Entdeckung unter diesen neuen Bedingungen zu machen, und seine eigene künstlerische Arbeit dieser drei Jahre spiegelt diese besondere Atmosphäre wider. Der Künstler zeigt in diesem Monat März zum ersten Mal eine Auswahl seiner Werke, die er vor etwa dreißig Jahren in Moskau geschaffen hat, und zwar damals wie heute.

Hubert Wurth ist ein abstrakter Maler, der 1952 in Luxemburg geboren wurde. Er lebt und arbeitet in Luxemburg. Während seines Lebens hat er in Luxemburg, Aix en Provence und Paris (FR), Moskau (UdSSR), Den Haag (NL), New York (USA), London (UK) und Wien (AU) gelebt, was seine Malerei erheblich beeinflusst hat. Er war Mitbegründer des "Edward-Steichen-Preises" in Luxemburg und war bis 2019 Mitglied des Verwaltungsrats des MUDAM. Hubert Wurth hatte Ausstellungen unter anderem in Paris, London, Salzburg, New York, Den Haag, Moskau und Helsinki. 
 

Die Inhalte werden von „Events in Luxembourg“ bereitgestellt - unverbindliche Auskünfte unter Vorbehalt von Änderungen!

Um Veranstaltungen (die auf dem Gebiet der Hauptstadt stattfinden) in unserem Veranstaltungskalender anzukündigen, müssen Sie diese zuerst auf „Events in Luxembourg“ eintragen. Wir nehmen diese in unsere Agenda auf.

https://eventsinluxembourg.lu

Zurück zum Terminkalender

Lokalisierung

Adresse

Valerius Art Gallery

2a Rue Wiltheim

39223 - Luxembourg