Das Luxembourg City Tourist Office a.s.b.l., die Stadt Luxemburg, die Luxemburger Armee und die a.s.b.l. „d’Frënn vun der Militärmusek“ laden gemeinsam zum jährlichen Benefizkonzert der großherzoglichen Militärmusik am Mittwoch, den 29. Januar 2020 um 20.00 Uhr im Conservatoire de la Ville de Luxembourg ein.

Dieses Jahr wird das Harmonieorchester der großherzoglichen Militärmusik von jungen Musikern aus den Konservatorien des Landes begleitet. Neben Werken von Michael Markowski, Christiaan Janssen, Anton Alcalde Rodriguez und Oscar Navarro wird auch die Uraufführung von Oberfeldwebel Georges Sadeler „Double Concerto for Soprano Saxophone and Euphonium“ gespielt. Das Konzert wird von Lieutenant-Colonel Jean-Claude Braun, dem musikalischen Leiter der Militärmusik des Großherzogtums, dirigiert.

Das Benefizkonzert steht unter der Schirmherrschaft des Erbgroßherzogs und wird gemeinsam vom Luxembourg City Tourist Office a.s.b.l., der Stadt Luxemburg, der Luxemburger Armee und der a.s.b.l. „d’Frënn vun der Militärmusek“ organisiert.

Der Preis der Eintrittskarte beträgt 15 Euro (+ Vorverkaufsgebühr) pro Person. Der gesamte Erlös wird an Special Olympics Luxembourg gespendet.

Kaufen Sie Ihre Tickets

Programme

JOYRIDE

Michael Markowski

DOUBLE CONCERTO

for Soprano Saxophone and Euphonium

Adjudant Georges Sadeler

Première mondiale, commande du Ministère de la Culture

Solistes: Adjudant Georges SADELER, Saxophone Soprano Sergent-Chef Marc MOLLITOR, Euphonium

CAPRICCIO

Christiaan Janssen

- ENTRACTE -

MAREA NEGRA

ANTON ALCALDE RODRIGUEZ

LIBERTADORES,

symphonic poem for wind band

Oscar Navarro

Special Olympics Luxembourg

 MG 2041

Special Olympics Luxemburg ist der Sportverband, der allen Menschen mit einer geistigen Behinderung die Möglichkeit bietet, eine angepasste körperliche Aktivität auszuüben, regelmäßige Trainingsprogramme zu besuchen und an Wettkämpfen teilzunehmen, die ihren Fähigkeiten entsprechen. Special Olympics Luxemburg feiert derzeit sein 40-jähriges Bestehen. Seit 1979 ist ALPAPS - Sportmatte Suergekanner, wie der Verein in seinen Anfängen genannt wurde, stark von der Special Olympics Bewegung beeinflusst, die 1968 in den Vereinigten Staaten von der Familie Kennedy gegründet wurde. Heute betreut Special Olympics Luxemburg, das hauptsächlich von Freiwilligen geleitet wird, rund 400 Athleten mit einer geistigen Behinderung und bietet eine breite Palette von rund 12 Sportdisziplinen mit wöchentlichem Training und Sportveranstaltungen im Großherzogtum und im Ausland. Großer Wert wird auf die Einbeziehung durch Sport mit gemischten Teams gelegt, in denen Menschen mit und ohne Behinderung die verschiedenen Sportarten zusammen ausüben.