Printemps Musical 2016, Jazz- und Worldmusikfestival

ArturoSandovalCOLORPHOTOS2

Pressemitteilung des Luxembourg City Tourist Office

Luxembourg, den 3.3.2016

Printemps Musical 2016, Jazz- und Worldmusikfestival: 

Arturo Sandoval, Nina Hagen, Ruthie Foster, Larry Carlton, Reis Demuth Wiltgen Trio feat. Joshua Redman, Ibrahim Maalouf, KhaliféSchumacherTristano, Silje Nergaard, Manu Dibango & Soul Makossa, Aline Frazao 

Luxemburg, 6.3. – 27.4.2016

 

Das Luxembourg City Tourist Office (LCTO) freut sich, die Gesamtprogrammierung des jährlichen Festivals „Printemps Musical“, welches vom 6. März bis zum 27. April 2016 in Luxemburg stattfindet, mitzuteilen. Die 34. Ausgabe des beliebten Festivals bietet dieses Jahr zehn hochkarätige Konzerte in verschiedenen Sälen der Hauptstadt, vom "Den Atelier" bis hin zu Neimënster oder aber dem "Conservatoire de la Ville de Luxembourg".

Auch dieses Jahr bietet das renommierte Festival ein innovatives und eklektisches Programm mit dem Besten was Jazz und Weltmusik zu bieten hat. Mit dabei sind der kubanische Star-Jazztrompeter Arturo Sandoval, die Stilikone Nina Hagen, die Blues-Folk Sängerin Ruthie Foster, der Gitarrist Larry Carlton, der Saxofonist Joshua Redman, welcher die Bühne teilt mit dem Trio Reis Demuth Wiltgen, Manu Dibango & Soul Makossa, die angolanische Sängerin Aline Frazao, die Popvokalistin Silje Nergaard sowie das Trio Khalifé-Schumacher-Tristano. 

 

Das Konzert des Trompeters Ibrahim Maalouf (31.3.2016) ist zu diesem Zeitpunkt schon ausverkauft.  


Dank diesem Programm, das den vielfältigsten Musikkulturen der Welt Rechnung trägt, ist das Festival seit Jahren fester Bestandteil der luxemburgischen Kulturszene.

Indem das Luxembourg City Tourist Office jedes Jahr einige der beliebtesten Festivals und Kulturevents organisiert, trägt es aktiv zur Attraktivität und Atmosphäre der luxemburgischen Hauptstadt bei, positioniert Luxemburg als internationale Kulturstadt und lockt Tausende von Gästen an.

 

Sonntag, den 6.3.2016  um 20h00

Conservatoire de la Ville de Luxembourg, 33 rue Charles Martel, L – 2134 Luxembourg

ARTURO SANDOVAL SEXTET

”DEAR DIZ & BEST OF”


Sandoval ist einer der energiegeladensten und lebhaftesten Live-Performer unserer Zeit, der sich bei den Verleihungen des Oscars, der Grammy Awards und der Billboard Awards einem Millionenpublikum präsentiert. Bisher wurde er mit zehn Grammy Awards, sechs Billboard Awards und einem Emmy Award ausgezeichnet, und sein Leben als kubanischer Künstler wurde von HBO verfilmt. Er gehört zu den anerkannten Hütern der Jazz-Trompete und des Flügelhorns und stellt sein Talent auch als renommierter klassischer Künstler, Pianist und Komponist unter Beweis. Der Virtuose ist mindestens vier musikalischer Sprachen mächtig. Mit gleicher Energie und Anmut kann er einen afrokubanischen Groove spielen, seine Zuhörer mit einem Bebop-Tune aufwühlen, meisterhaft mit einem Concerto von Mozart verzaubern oder sein Publikum auf den Flügeln einer sanften Ballade in höhere musikalische Sphären entführen.

Arturo Sandoval wurde am 6. November 1949 in Artemisa geboren, einer kleinen Stadt nahe der kubanischen Hauptstadt Havanna. Zwei Jahre zuvor hatte der legendäre Meister des Jazz Dizzy Gillespie, der später Sandovals Mentor werden sollte, als erster Musiker damit begonnen, lateinamerikanische Einflüsse in die amerikanische Jazz-Musik einzubringen. Sandoval bekam erstmals im Alter von zwölf Jahren Unterricht an der klassischen Trompete. Kurze Zeit später hatte ihn die Begeisterung für die Welt des Jazz eingenommen.

Arturo Sandoval : Trompete
Dave Siegel : Keyboards
Kemuel Roig : Klavier
Tiki Pasillas : Perkussion
John Belzaguy : Bass
Johnny Friday : Schlagzeug

Preis : 30€/ 25€/ 15€ + Vorverkaufsgebühren
www.luxembourgticket.lu

 

Donnerstag, den 10.3.2016 um 20h30

Den Atelier, 54 rue de Hollerich, L – 1740 Luxembourg

NINA HAGEN akustik set

”akustic set”

 

Nina Hagen feiert in diesem Jahr sage & schreibe ihr 45. Bühnenjubiläum! 

Von Brest bis Wien über Paris und Athen; von Budapest bis Helsinki und natürlich all over Germany rollt ihr Rock’n’Gospel Truck und Nina hat alles im Gepäck, was sie in Jahrzehnten an Grooves, Beats und Messages zu ihrem energiegeladenen Universum zusammengebaut hat. Die Band in klassischer Rockbesetzung lässt die legendäre Stimme der musikalischen Weltenbummlerin in voller und gereifter Grösse glänzen und gibt den Gospels und Balladen Leichtigkeit und Tiefe. All die Einflüsse ihrer physischen und geistigen Wanderjahre finden sich heute konzentriert in einer Persönlichkeit und Stimme, die mit voller Kraft und hingebungsvoller Lebenslust Konzerte spielt. Nina Hagen 2016 mit Warner Poland an der Gitarre, Michael Ryan am Bass und Fred Sauer an  den Keyboards und mit einer knallfrischen Frontfrau, die sich nie um Massstäbe gekümmert hat – und schon deshalb immer wieder neue setzt. Erleben Sie Nina Hagen wie sie leibt und lebt und machen Sie sich gefasst, auf ein extravagantes Konzert, das Sie begeistern wird. 

Nina Hagen: Gesang, Klampfe, Akustische Gitarre
Warner Poland: Gitarre
Fred Sauer: Klavier
Michael Ryan: Bass

Preis : 35€ + Vorverkaufsgebühren
www.luxembourgticket.lu, www.atelier.lu, www.ticket-regional.de, www.ticketnet.fr

 

Mittwoch, den 16.3.2016 um 20h00

Neimënster, 28 rue Münster, L-2160 Luxembourg

RUTHIE FOSTER


Ruthie Foster wuchs in einer Familie von Gospelsängern auf und kam bereits in früher Kindheit mit dem Blues in Berührung. Ihr Stil zeichnet sich durch eine wunderbare Synthese aus Blues und Folk, gemischt mit Gospel, Pop und Soul aus. Ihre Stimme, kraftvoll und samtig, gleich einem Instrument, wird bereits mit Größen wie Mahalia Jackson, Aretha Franklin und Ella Fitzgerald verglichen. Diese Grande Dame der amerikanischen Musik weiß mit ihrer Stimme, ihrem Feingefühl, ihrem Sinn für Rhythmus und ihrer lebendigen Bühnenperformance zu überzeugen. 

Ihr großartiges Album „Runaway Soul“ (2002) erhielt hervorragende Kritiken. Im Juni 2009 tourte Ruthie Foster mit The Blind Boys of Alabama. Im selben Jahr wurde ihr Album „The Truth Selon Ruthie Foster“ für den Grammy Award für das beste zeitgenössische Blues-Album nominiert. Im Mai 2010 wurde ihr der Titel „zeitgenössische Blues-Künstlerin 2010“ verliehen.

Preis: 25€ (inkl. Vorverkaufsgebühren)
www.neimenster.lu, www.luxembourgticket.lu


Mittwoch, den 23.3.2016 um 20h30  
Den Atelier, 54 rue de Hollerich, L – 1740 Luxembourg

LARRY CARLTON
Support act : Kid Colling Cart
el

 

Carltons unverwechselbarer Sound, der seine Wurzeln im Blues und Jazz mit Crossover Pop-Rock-Sensibility verbindet, zeichnet sich durch den ihm eigenen warmen Klang, gefühlvolle Melodien und virtuose Gitarrensoli aus. Der mit dem ”Titan of Tone” ausgezeichnete vierfache Grammy-Gewinner und legendäre Gitarrist Larry Carlton zählt zu den einflussreichsten, produktivsten und ursprünglichsten Vertretern der Branche. Seine Studio-Credits umfassen Musiker und Bands wie Steely Dan, Joni Mitchell, Michael Jackson, Sammy Davis Jr., Herb Alpert, Quincy Jones, Bobby Bland, Dolly Parton, Linda Ronstadt und viele andere mehr. Er trat mit The Crusaders und mit der mehrfach mit Platin ausgezeichneten Jazz-Superband Fourplay auf. Mit 30 eigenen Alben und der Mitwirkung an über 100 Alben, die mit Gold oder Platin ausgezeichnet wurden, hat Larry Carlton künstlerische Maßstäbe gesetzt, die sich über drei Jahrzehnte erstrecken.

Larry Carlton: Gitarre 
Jessy Milliner : Keyboards
Claus Fischer: Bass
Hardy Fischötter : Schlagzeug

Preis : 25€ + Vorverkaufsgebühren
www.luxembourgticket.lu, www.atelier.lu, www.ticket-regional.de, www.ticketnet.fr

 

Samstag, den 26.3.2016 um 20h00

Conservatoire de la Ville de Luxembourg, 33 rue Charles Martel, L – 2134 Luxembourg

REIS DEMUTH WILTGEN with special guest JOSHUA REDMAN (saxophone)

 

Der Pianist Michel Reis, der Bassist Marc Demuth und der Schlagzeuger Paul Wittgen sind drei der vielversprechendsten Luxemburger Jazzmusiker. Ihr erstes, nach ihnen benanntes Album erschien beim Label Laborie Jazz und wurde von der Kritik einhellig gefeiert. Jedes Bandmitglied komponiert für das Trio, mit dem Ziel, einen frischen und zukunftsweisenden Gesamtsound zu schaffen, der stark von Popmusik und dem Singer-Songwriter-Genre beeinflusst ist, im Kern jedoch nach modernem Jazz klingt. Das Trio ist heute von Weltoffenheit geprägt und hat den Willen, seine Musik einem weltweiten Publikum nahezubringen. Mit ihrem europäischen Stil Melodien zu komponieren, gepaart mit amerikanisch klingenden Rhythmen, die gleichermaßen spannend und dynamisch sind, aber dennoch Bodenhaftung und Ruhe vermitteln, lassen uns Reis-Demuth-Wiltgen an der Vielfalt des aktuellen Jazz und einer lockeren Haltung Europas teilhaben. Das Trio wird im Rahmen dieses Konzertes erstmals Auszüge aus der neuen CD « Places Inbetween » aufführen.

Im Rahmen des  ”Printemps Musical » Festivals wird das Trio bei einem außergewöhnlichen Konzert zusammen mit dem international renommierten Saxophonisten Joshua Redman auftreten. Joshua Redman ist einer der besonders umjubelten und charismatischsten Jazzkünstler, die sich seit den 1990er Jahren einen Namen gemacht haben. Zusätzlich zu seinen eigenen Projekten hat Redman mit einer ganzen Reihe von Musikern für Aufnahmen und bei gemeinsamen Auftritten zusammengespielt: Brian Blade, Ray Brown, Dave Brubeck, Chick Corea, Dave Matthews Band, Herbie Hancock, Quincy Jones, BB King, Yo Yo Ma, Pat Metheny, Marcus Miller, The Rolling Stones, Stevie Wonder... Joshua Redman wurde für zwei Grammys nominiert und hat in Kritiken und Umfragen der Fachmagazine DownBeat, Jazz Times, The Village Voice und Rolling Stone viel Anerkennung erfahren. 

Michel Reis : Klavier
Marc Demuth : Bass
Paul Wiltgen : Schlagzeug
Joshua Redman : Saxofon

Preis : 25€/ 20€/ 10€ + Vorverkaufsgebühren
www.luxembourgticket.lu

 

 

Donnerstag, den 31.3.2016 um 20h30   

Den Atelier, 54 rue de Hollerich, L – 1740 Luxembourg

IBRAHIM MAALOUF

”RED & BLACK LIGHT”

 

Das Konzert des Trompeters Ibrahim Maalouf (31.3.2016) ist zu diesem Zeitpunkt schon ausverkauft !


Ibrahim Maalouf bedient sich sämtlicher Musikrichtungen, vom Hip Hop über afrikanische, indische oder Balkan-Musikstile, Jazz, Rock, Pop, südamerikanische Klänge oder Chansons bis hin zu elektronischer Musik. Sein neues Album „Red and Black Light“, das er in Luxemburg vorstellt, bildet da keine Ausnahme, denn es ist im Wesentlichen auf eine modernere Ästhetik, mehr Electro oder sogar Pop ausgerichtet.

Mit seinem Album ”Wind”, einer Hommage an Miles Davis, wurde Ibrahim Maalouf bei den Victoires du Jazz 2012 zum Künstler des Jahres ernannt. 2014 wurde er für sein Album ”Illusions” beim Victoire de la Musique in der Kategorie ”Bestes Album Weltmusik” ausgezeichnet. Dadurch lernte das breite Publikum, das ihn nur durch seine Zusammenarbeit mit Amadou & Mariam, Vincent Delerm, Sting, Matthieu Chédid, Salif Keita, Lhasa de Sela, etc kannte, einen vielseitigen und versierten Künstler kennen. Im gleichen Jahr entstand das Album ”Funambule” für Grand Corps Malade, das mit einer Auszeichnung in Gold prämiert wurde.

Ibrahim Maalouf : Trompete
Stéphane Galland : Schlagzeug
Eric Legnini : Fender Rhodes, Klavier
François Delporte : Gitarre

Preis: 30€ + Vorverkaufsgebühren
www.luxembourgticket.lu, www.atelier.lu, www.ticket-regional.de

 

Freitag, den 8.4.2016 um 20h00

Neimënster, 28 rue Münster, L - 2160 Luxembourg

SILJE NERGAARD

”CHAIN OF DAYS TOUR 2016”

 

Silje Nergaard war wohl die erste der vielen darauffolgenden norwegischen Sängerinnen und wurde hierzulande zu einer Galionsfigur des modernen skandinavischen Pop-Jazz. Ihr Debut hatte Pat Metheny durch seine Mitwirkung beträchtlich angeschoben, heute ist sie - 15 Plattenveröffentlichungen später - eine der ganz Großen ihres Genres. Eine wundervolle Songschreiberin und Sängerin, der sanft perlende Balladen genauso liegen wie die großen Nummern des American Songbook. Heimische Wiegenlieder sind genauso ihr Zuhause wie Knaller aus dem Rock und Pop. Was sie zusammen mit ihren beiden Gitarristen Havar Bendiksen und Hallgrim Bratberg auf die Bühne bringt, ist eine prächtige Mischung aus Jazz, Funk, Pop, samtigen Balladen, skandinavischer Folklore, Gesangskunst und Fingerfertigkeit, präsentiert mit jeder Menge Spaß und Spielfreude.

Preis: 25€ - Vorverkaufsgebühren
www.neimenster.lu, www.luxembourgticket.lu

 

Freitag, den 15.4.2016 um 20h30

Den Atelier, 54 rue de Hollerich, L – 1740 Luxembourg

MANU DIBANGO & SOUL MAKOSSA GANG

PRESENTING THEIR NEW ALBUM “BEST OF”

Support act : Valérie Ekoumé

 

Manu Dibango gehört zu den ersten afrikanischen Musikern, die international von sich Reden machten. Der Saxophonist, Vibraphonist und Pianist aus Douala/Kamerun entwickelte durch die Verbindung von Jazz und der populären kamerunischen Tanzmusik Makossa einen eigenen Musikstil. Mit seinem Hit "Soul Makossa" gelang ihm der internationale Durchbruch. Mit seiner Mischung aus Soul, Funk, Jazz, Afro und World Music gilt er als einer der Wegbereiter der Fusion-Musik. Gemeinsam mit der "Soul Makossa Gang" ist Manu Dibango ein Ohrenschmaus. Er stammt von einem Kontinent, der eigentlich nicht für seine "Jazzer" bekannt ist, sondern für Ethnorhythmen der Sonderklasse! Manu Dibango spielt in einer besonderen Liga und macht Musik mit vielen Facetten, die in die Beine geht. Eben African Funk vom Feinsten.

Preis: 25€ + Vorverkaufsgebühren
www.luxembourgticket.lu, www.atelier.lu, www.ticket-regional.de

 

Mittwoch, den 20.4.2016 um 20h30

Den Atelier, 54 rue de Hollerich, L – 1740 Luxembourg

KHALIFÉSCHUMACHERTRISTANO

”AFRODIZIAK”


Die Klangwelt von Bachar Khalifé, Pascal Schumacher und Francesco Tristano ist so polyvalent, dass sie sehr unterschiedliche Interpretationen ermöglicht, je nachdem, wer sie sich anhört. Wer Klassisches gewohnt ist, der wird viel Seriöses in ihr entdecken, schließlich ist Francesco Tristano als klavierstilistisches Multitalent unter anderem für Bach-Interpretationen bekannt. Jazzer fühlen sich durch die Improvisationen an ihrer Basis abgeholt, denn Pascal Schumacher ist ein Meister im Umgang mit frei zu erforschenden Klangräumen. Bachar Khalifé wiederum steht für das akustische Moment der Ferne, mit Wurzeln in der arabischen Musikkultur, aber auch in der rhythmisch bunten Soundwelt der französischen Szene.Die Musiker spielen mit den Eindrücken melodischer, harmonischer, rhythmischer Gewissheit und verlassen zugleich ihr jeweils angestammt sicheres Terrain, um einen Gruppenklang zu suchen, der drei Individuen gleichermaßen verkörpert. Ihre Musik ist Sicherheit und Risiko in einem, ein System der Gegensätze, das seinen Nenner findet, ohne die Eigenheiten zu vergessen. Das ist auch der Grund, warum darin jeder etwas anderes entdecken kann. (Ralf Dombrowski)

Bleibt zu erwähnen dass Bachar-Mar-Khalifé vor kurzem für den renommierten ECHO Jazz 2016 Award in der Kategorie « Internationaler Instrumentalist des Jahres / Perkussion » nominiert wurde, und das für sein virtuoses Mitwirken beim genannten Album « Afrodiziak », welches von Monday Night Productions produziert wurde. Der ECHO Jazz Awards gilt in der Musikszene als der « deutsche » Grammy Award und wird am 26. Mai 2016 in  Hamburg verliehen. 

Bachar Khalifé : Perkussion
Pascal Schumacher : Vibrafon, Marimba
Francesco Tristano : Klavier, Keyboards
Preis : 25€ + Vorverkaufsgebühren
www.luxembourgticket.lu, www.atelier.lu, www.ticket-regional.de, www.ticketnet.fr


Mittwoch, den 27.4.2016 um 20h00
Neimënster, 28 rue Münster, L-2160 Luxembourg

ALINE FRAZAO

”INSULAR TOUR 2016”

 

Ein aufregendes Beispiel portugiesisch-sprachiger Sängerinnen gibt die angolanische Künstlerin Aline Frazão, die afrikanischen Traditionen und ihren Weiterentwicklungen von Brasilien bis Kuba spannend nachspürt. Aus ihrer Sicht bilden die Traditionen lusophoner Musik und die Rhythmen der afrikanischen Diaspora Teile einer großen, gemeinsamen, musikalischen Welt. Ihre Musik spiegelt den eigenen Lebensweg wieder. 

Sie wuchs in Angolas Hauptstadt Luanda auf und besuchte eine portugiesische Schule. Im Radio, so erinnert sie sich, hörte sie eine Mischung von Klängen und Rhythmen aus anderen Teilen Afrikas, Europas, Nordamerikas und Brasiliens. Während des Studiums in Europa begegnete sie Musikern verschiedener Genres und Kulturen. In ihren Kompositionen verbindet Aline Frazão Stilrichtungen, die in der westafrikanischen Rhythmussignatur wurzeln, die populäre Musik Brasiliens, Kubas und von den Kapverden mit Jazzeinflüssen.

Preis: 25€ - Vorverkaufsstellen
www.neimenster.lu, www.luxembourgticket.lu

Vorverkauf

Online
Alle Konzerte : www.luxembourgticket.lu
Konzerte in « Den Atelier »: www.atelier.lu, www.ticket-regional.de, www.luxembourgticket.lu, www.ticketnet.fr
Konzerte in « Neimenster »: www.neimenster.lu, www.luxembourgticket.lu
Konzerte im « Conservatoire de la Ville de Luxembourg »: www.luxembourgticket.lu

Vorverkaufsstellen

Luxembourg City Tourist Office (30, place Guillaume II, Luxembourg)
Grand Théâtre (rond-point Schuman, Luxembourg)
Centre des Arts Pluriels Ed Juncker (1, place Marie-Adelaïde, Ettelbrück)
Cube 521 (1 – 3, Driicht, Marnach)
Trifolion (9, Parvis de la Basilique, Echternach)
Kulturhaus Niederanven (145 route de Trêves, Niederanven)
Kinnegsbond Mamer (42, route d’Arlon, Mamer)
Mierscher Kulturhaus (53, rue Grande-Duchesse Charlotte, Mersch)

Partner 

Ministère de la Culture, Ville de Luxembourg, Voyages Emile Weber, Melia, l’Essentiel, RTL.

Organisation

Luxembourg City Tourist Office, B.P. 181, L-2011 Luxembourg, Tel. : (+352) 22 28 09, , www.luxembourg-city.com
Marketing - Public Relations/ Akkreditierungen
, Tel. : (+352) 4796 4722, Cell. (+352) 691 984722, Fax: (+352) 467070 

www.printempsmusical.lu