Europäischer Gerichtshof in Luxemburg Stadt

Beschreibung

Luxemburg ist Sitz des Europäischen Gerichtshofs. Der Gerichtshof sorgt dafür, dass das EU-Recht in allen Mitgliedsstaaten einheitlich ausgelegt und angewendet wird. Zu diesem Zweck können sich die nationalen Gerichte mit Fragen an den Gerichtshof wenden. Der Gerichtshof entscheidet auch auf Antrag darüber, ob die Mitgliedsstaaten und Organe der EU ihren Verpflichtungen nachkommen. Zur europäischen Gerichtsbarkeit gehören außerdem ein Gericht erster Instanz sowie das Gericht für den öffentlichen Dienst.

Das Kerngebäude der Europäischen Gerichtshof, mit seiner Struktur aus Corten-Stahl, hatte in den Jahren seiner Entstehung ( 1973, Jean-Paul Conzemius, Francis Jamagne und Michel van der Elste) eine prägende Ausstrahlung.

Erst zur Gänze ab- und dann nach einer Reinigungsprozedur wieder aufgebaut, fungiert es heute als Herzstück.

Die 1., 2. und 3. Erweiterung ( 1978 - 1988, 1989-1992, 1991-1993, Paul Frisch, Jean Herr, Gilbert Huyberecht, Bohdan Paczowski, mit Isabelle van Driessche für Erweiterung 3) bilden das Untergeschoss der 4.Erweiterung des Gerichtshof (Dominique Perrault architectes mit Paczowski & Fritsch, sowie m3 architectes) die ringförmig um das originale Palais gebaut wurde.

Zum Gerichtshof gehören außerdem zwei 24-stöckige goldbraune Türme mit Stahlmaschen-Fassaden. Die Türme sind durch eine Verbindungsgalerie, welche entlang des großen Ehrenhofs verläuft, mit dem Gesamtkomplex verbunden.

Die "große Erweiterung" wurde 2006 vollendet; geplant ist eine fünfte Erweiterung, die einen dritten Turm vorsieht. Diese Phase beinhaltet auch ein weiteres Gebäude, das zum Boulevard Konrad Adenauer hinweisen wird. Der Vorhof wird erweitert werden und als öffentlicher Platz frei zugänglich sein.

Nützliche Informationen

Adresse

Europäischer Gerichtshof in Luxemburg Stadt
45, boulevard Konrad Adenauer
L-2950 Luxembourg

T. +352 43 03-1
S.